WH54 Fachwortlexikon
Lernwerkstatt Aachen GbR
Mathematik | Physik | Chemie


Bildbeschreibung und Urheberrecht

William Olaf Stapledon


Philosopical Fiction


Basiswissen


In der Zeit von etwa 1925 bis 1945 schuf Stapledon ein Genre, in dem er selbst bis heute der einzig ernstzunehmende Schriftsteller blieb: tiefgründig ernste Phantasien über den Kosmos als Ganzes

Wer war Stapledon?


◦ Stapledon lebte von 1886 bis 1950, meistens in England.
◦ Er war studierter Philosoph, wurde aber als solcher nicht berühmt.
◦ Im ersten Weltkrieg verweigerte er den Dienst an der Waffe.
◦ Stapledon verdiente sein Geld mit Erwachsenenbildung.
◦ Er träumte von einem einfachen autarken Leben.

Worüber schrieb Stapledon?


◦ Er schrieb kosmische-visionäre Phantasien.
◦ In ihnen geht es um die Menschheit ferner Jahrmilliarden.
◦ Er beschreibt darin das Wesen Gottes und dessen Unerreichbarkeit.
◦ Wiederkehrende Motive sind Schwarmintelligenz und Panpsychismus.
◦ Siehe auch => Panpsychismus

Was ist Stapeldons Kernmotiv?


◦ Durch viele Werke zieht sich der Begriff "The Spirit".
◦ Stapledon meinte damit eine wohlwollende kosmische Kraft.
◦ "The Spirit" (Geist) respektiert die Willen anderer.
◦ "The Spirit" zielt auf wahre Gemeinschaft.
◦ Wurde Ausgearbeitet: in "Beyond the Isms".

Wie war er als Mensch?


◦ Stapledon beschrieb sich selbst als unsicher und zerrissen.
◦ Von anderen wurde er als sehr freundlich und sanft beschrieben.
◦ Politisch stand er dem Sozialismus nahe.
◦ Er wirkt eher => introvertiert

Verwandte Themen
















© Lernwerkstatt Aachen GbR, 2010-2021