Massenzahl


Atomphysik


Basiswissen


Die Anzahl der Nukleonen in einem Atomkern: im Atomkern ist fast die gesamte Masse des Atoms vereinigt. Die Elektronen in der Atomhülle wiegen im Vergleich zu den Protonen und Neutronen im Kern fast nichts. Die beiden Kernbausteine Proton und Neutron fasst man auch als Nukleonen zusammen. Die Anzahl der Nukleonen im Atomkern ist die Massenzahl.

Angabe der Massenzahl


Die Massenzahl einer Atomsorte wird oft als kleine Zahl links oberhalb des Atomsymbols geschrieben. Alternativ wird sie auch hinter das Atomsymbol geschrieben.

Beispiele


C12 meint Kohlenstoff mit 12 Kernbausteine.
N14 meint Stickstoff mit 14 Kernbausteinen.
016 meint Sauerstoff mit 16 Kernbausteinen.
017 meint Sauerstoff mit 17 Kernbausteinen.
U235 meint Uran mit 235 Kernbausteinen.
U238 meint Uran mit 238 Kernbausteinen.

Wie hängen Nuklid und Massenzahl zusammen?


Alle Atome, die exakt dieselbe Anzahl von Protonen und auch Neutronen in ihrem Kern haben gehören zum selben Nuklid. Stimmt die Anzahl von Protonen und Neutronen nicht überein, gehören Atome auch nicht zum selben Nuklid. Damit haben alle Atome eines Nuklids haben zwangsläufig immer dieselbe Massenzahl. Der Umkehrschluss gilt aber nicht: zwei Atome können dieselbe Massenzahl haben, aber zu unterschiedlichen Nukliden gehören, etwa 3-H (Tritium) und 3-He. Diese Zusammenhang wird deutlich in einer Tabelle der => Nuklide