A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 9 Ω


Dezibel in Pascal

Physik

Basiswissen


Ein Schalldruckpegel Lp in Dezibel kann ohne weitere Angaben immer in einen effektiven Schalldruck p̃ in Pascal umgerechnet werden. Das ist hier kurz vorgestellt.

Formel



Legende



Die Umrechnung in Worten


Man nimmt den Schalldruckpegel Lp in Dezibel und teilt diesen Wert durch die Zahl 10. Dann rechnet man 10 hoch dieses Zwischenergebnis. Davon zieht man dann die Wurzel. Das Ergebnis der Wurzel multipliziert man dann noch mit der Zahl 0,000020. Das Ergebnis ist dann der gesucht Schalldruck in Pascal.

Beispielrechnung


Ein ruhig sprechende Menschen in einem Abstand von etwa einem Meter erzeugt dort einen Schalldruckpegel von zum Beispiel 40 Dezibel. Einsetzen in die Formel von oben gibt: p̃ = (20 mal 10 hoch -6)·√[10 hoch (40/10)]. Das mit Hilfe der Potenz- und Logarithmengesetze oder mit einem Taschrenrechner ausgerechnet gibt einen effektiven Schalldruck p̃ von 0,002 Pascal oder 20 mPa. Dieses Ergebnis ist der effektive Schalldruck ↗

empfindet man am eigenen mit zum Beispiel 40 Dezibel

Physikalischer Hintergrund


Die Schallleistung in Watt gibt an, welche mechanische Schalllleistung eine Schallquelle insgesamt abstrahlt. Der Schallleistungspegel ist dieser Wert logarithmisch bezogen auf einen Referenzwert von 10 hoch -12 Watt. Lies mehr unter Schallleistung ↗

[1]">

Beispieldaten[1]



Legende



Fußnoten