Alogismus


Didaktik


Basiswissen


Wenn man die 2 halbiert, dann hat man eine 1. Aber wenn man ein Brot von 2 Pfund halbiert, dann hat man danach immer noch zwei Pfund Brot: ein Alogismus steht hier für ein Wort, das zumindest auf den ersten Eindruck einen Widespruch erzeugt. Das Wesentliche ist, dass eine bestehende Logik gestört wird, oder ein Anschluss an eine bestehende Logik nicht leicht erkennbar ist oder (unnötig) erschwert wird. Das ist hier näher für die Didaktik der Mathematik und Physik erklärt.

Beispiele für Alogismen in der Mathematik und Physik


◦ Ein Körper mit fünf Ecken heißt nicht Fünfeck => Fünfeckprisma als Alogismus
◦ Strikt physikalisch ist eine fliegende Kugel eine => Welle als Alogismus
◦ Halbieren kann auch größer machen (z. B. die -4) => Halbieren als Alogismus
◦ Das Produkt von 3 und 4 ist nicht nur 12 => Produkt als Alogismus
◦ Weitere Beispiele unter => Alogismen

Was sind häufige Ursachen für ungewollte Alogismen?


◦ Kategorienfehler
◦ Unscharfe Abgrenzbarkeit
◦ Überladung [Mehrdeutigkeit]
◦ Uneinheitliche Handhabung
◦ Fehlende Definition
◦ Fehlende Durchgängigkeit
◦ Fehlende Akzeptanz
◦ Intelligent Confusion