Alogismus


Didaktik der Mathematik und Physik


Basiswissen


Produkt, halbieren, Nachbarzehner oder auch Fünfeck: der Intuition oder der ersten Logik scheinbar oder echt widersprechend: Ein Alogismus kann ein Wor, ein Bild oder ein längere Text sein. Das Wesentliche ist, dass eine bestehende Logik gestört wird, oder ein Anschluss an eine bestehende Logik nicht leicht erkennbar ist oder (unnötig) erschwert wird. Das ist hier näher aus Sicht der Mathematik und Physik erklärt.

Beispiele für Alogismen in der Mathematik und Physik


◦ Ein Körper mit fünf Ecken heißt nicht Fünfeck => Fünfeckprisma als Alogismus
◦ Strikt physikalisch ist eine eine fliegende Kugel eine => Welle als Alogismus
◦ Halbieren kann auch größer machen (z. B. die -4) => Halbieren als Alogismus
◦ Das Produkt von 3 und 4 ist nicht nur 12 => Produkt als Alogismus
◦ Weitere Beispiele unter => Alogismen

Was sind häufige Ursachen für ungewollte Alogismen?


◦ Kategorienfehler
◦ Unscharfe Abgrenzbarkeit
◦ Überladung [Mehrdeutigkeit]
◦ Uneinheitliche Handhabung
◦ Fehlende Definition
◦ Fehlende Durchgängigkeit
◦ Fehlende Akzeptanz
◦ Intelligent Confusion