Filz-Trocknungs-Versuch (Salz)


Anleitung


Einführung


Ein völlig durchnässtes Filzstück wurde in ein dickes Bett aus Kochsalz (NaCl) gelegt. Das hygroskope (wasseranziehende) Salz sollte den Filz schnell trocknen. Das tat es aber nicht.

Material


◦ Quadratisches Filzstück, 10 cm Kantenlänge, 4 mm Dicke aus Polyester, 6,6 Gramm Trockenmasse => Filz
◦ Eine => elektronische Waage
◦ Gut 2 Liter => Kochsalz
◦ => Aquarium [15 Liter]
◦ Eine => Laboruhr
◦ => Notizzettel
◦ => Stift

Durchführung


◦ Den Aquariumboden wurde mit 3 bis 4 Millimetern Kochsalz bestreut.
◦ Filzstück trocken wiegen und dieses Trockengewicht auf dem Notizzettel aufschreiben.
◦ Filzstück vollständig in Wasser tränken. Das Gewicht nimmt dann von z. B. 6,6 bis auf 40,8 g zu.
◦ Das wassergetränkte Filzstück wird gewogen und die Startmasse zusammen mit der Zeit 0 Minuten notiert.
◦ Das wassergetränkte Filzsstück wird dann auf das Salz im Aquarium gelegt und von oben mit Salz bestreut. Das Salz oben kann einen größeren Hügel bilden.
◦ Nach fünf Minuten das Filzstück herausnehmen, Salz abschütteln und neu wiegen:

Ergebnisse


Die folgenden Ergebnisse stammen von einem ersten Pilotversuch vom 21. Januar 2022, durchgeführt in der Mathe-AC Lernwerkstatt in Aachen.

◦ 0 min -> 40,8 g
◦ 5 min -> 39,6 g
◦ 10 min -> 39,0 g

Verfahrensvergleich


In den ersten 10 Minuten wurden nur weniger als 2 Milliliter Wasser aus dem Filz gezogen. Das ist im Vergleich mit zum Beispiel dem Handtuchpressen (32 Gramm Wasserentzug) extrem schlecht. Zum anfänglichen Trocknen nasser Filze ist die Methode nicht zu empfehlen. Lies mehr unter => Filz-Trocknungs-Versuch

Beobachtung


Dort wo viel Salz auf dem nassen Filzstück lag, war das Salz deutlich kühler als an umliegende Stellen ohne Nässe. Der Effekt ist sehr wahrscheinlich auf die negative Lösungsenthalpie zurückzuführen. Lies dazu unter => Lösungskühle