A-kausal


Ohne Ursache


Basiswissen


Ohne kausale Ursache, ohne Anregung, Anlass, Veranlassung: etwas passiert von sich aus aus (vielleicht unbekannten) inneren Anlässen. Das ist hier kurz erklärt.

Kausal


In der Naturwissenschaft meint kausal, dass ein Ereignis eine klare Ursache hat. Ursache meint hier einen Zustand, der zwangsläufig einen daraus folgenden Zustand hervorruft. Beispiel: wenn man eine Flamme an ein passendes Gemisch von Wasserstoff und Sauerstoff hält, dann folgt darauf immer eine Explosion (Knallgasreaktion). Die Flamme zusammen mit dem richtigen Gasgemisch ist hier die Ursache für die Explosion.

A-kausal


A-kausla heißt in der Naturwissenschaft, dass ein Ereignis völlig losgelöst von Ursachen stattfindet. So scheinen radioaktive Atome ohne erkennbare Ursache zu zerfallen. Möglicherweise ist der Atomzerfall a-kausal. Der Begriff a-kausal ist eng verwandt mit der Idee der Zufälligkeit. Statistisch gesehen wäre eine Art von Ereignissen a-kausal, wenn es keine andere Art von Ereignissen oder Zuständen gibt, für die sich eine statistische Abhängigkeit finden lässt. Möglicherweise a-kausal ist => radioaktiver Zerfall

Unbewegter Beweger


In der Philosophie und der Theologie gibt es die Denkfigur des unbewegten Bewegers. Stellt man sich Gott als den letzten Grund vor, aus dem alles hervorgeht, dann kann Gott selbst nicht von etwas anderem veranlasst oder beeinflusst werden. Er ist die Quelle jeder Veränderung oder Bewegung ohne selbst bewegt zu werden. Der Gedanke wird Aristoteles zugeschrieben erscheint wieder in den Gottesbeweisen des => Thomas von Aquin