A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 9 Ω


Interferenzmuster

Physik

Basiswissen


Im Labor oft Streifenmuster, bei Wasser oft Rauten- oder Parallelogramme: wenn sich zwei oder mehr Wellen(systeme) überlagern, spricht man von Interferenz. Hier werden kurz einige typische dabei entstehende Muster vorgestellt.

Interferenzmuster von Wasserwellen


Typisch für die Interferenz von Wellen oder Wellensystemen auf der Meeresoberfläche sind wiederkehrende vierecksähnliche Muster. Die einzelnen Muster erinnern oft an Parallelogramme. Gut zu beobachten ist die Interferenz auch an einem flachen Sandstrand, wo Wasserwellen gleichzeitig auf das Ufer zulaufen und von dort oft schräg reflektiert werden. Siehe auch Interferenz von Wasserwellen ↗

Interferenzmuster im Labor mit Licht


Klassische Experimente zur Interferenz mit Licht sind das Einzel- und Doppelspaltexperiment oder Beugungsversuche mit dünnen Stiften und Nägeln []. Die Versuche lassen sich oft sehr einfach durchführen[2]. Anders als bei der Interferenz von Wasserwellen auf dem Meer, erscheinen die Interferenzmuster bei Laborversuchen meist auf einem eigens dafür aufgestellten Schirm. Typisch sind konzentrische Ringe für einen Beugungsversuch an einem Loch oder einer kleinen runden Scheibe oder langgezogene Muster aus abwechselnd hellen und dunklen Streifen bei Versuchen an Spalten oder länglichen Hindernissen im Weg des Lichts. Ein sehr einfacher Versuch ist beschrieben auf der Seite Einzelspaltexperiment (Kerze) ↗

Fußnoten