Uhrblattmethode


Kreise n-teln


Basiswissen


Einen Kreis in n gleich große Stücke zu teilen nennt man auch n-teln. Eine praktische Methode dazu verwendet die Zahleneinteilung einer Zeigeruhr in Minuten oder Stunden.

Was muss man dazu wissen?


◦ Man muss das sogenannte Uhrblatt kennen, am besten auswendig.
◦ Viele Uhren haben am Rand die vollen Stunden stehen.
◦ Ganz oben steht die 12, rechts die 3, unten die 6 und links die 9.
◦ Manche Uhren haben statt der vollen Stunden auch Minuten stehen.
◦ 4 Uhr ist dann wie 20 Minuten. und 8 Uhr ist wie 40 Minuten.

Dritteln mit Stunden


◦ Die Uhrzeiten 12 Stunden, 4 Stunden und 8 Stunden dritteln.
◦ Ziehe je einen Strich von der Uhrmitte zu diesen Zahlen.
◦ Damit ist der Kreis am Ende gedrittelt.
◦ Mehr unter => Kreis dritteln

Sechsteln mit Zehnerminuten


◦ Man stellt sich die Minuten auf dem Ziffernblatt vor.
◦ Man zieht dann immer einen Strich von der Kreismitte zur Minutenzahl:
◦ 0 Minuten (wie 12 Uhr)
◦ 10 Minuten (wie 2 Uhr)
◦ 20 Minuten (wie 4 Uhr)
◦ 30 Minuten (wie 6 Uhr)
◦ 40 Minuten (wie 8 Uhr)
◦ 50 Minuten (wie 10 Uhr)
◦ Siehe auch => Kreis sechsteln

Fünfteln mit der Zwölferreihe


◦ Man stellt sich die Minuten auf dem Ziffernblatt vor.
◦ Man zieht dann immer einen Strich von der Kreismitte zur Minutenzahl:
◦ 0 Minuten (oder 12 Uhr)
◦ 12 Minuten (oben rechts)
◦ 24 Minuten (unten rechts)
◦ 36 Minuten (links neben halb)
◦ 48 Minuten (oben links)
◦ Siehe auch => Kreis fünfteln