Tetraeder


Pyramidenart


Definition


Ein Tetraeder, auf Deutsch Vierflächner, ist ein Körper mit genau vier dreieckigen Begrenzungsflächen. Ein Tetraeder hat 4 Ecken und 6 Kanten. Man kann zwei Arten unterscheiden: die allgemeine Dreieckspyramide und den regelmäßigen Disphenoid.

Allgemeines Tetraeder


◦ hat genau vier Ecken,
◦ hat genau sechs Kanten
◦ hat vier dreieckige Flächen,
◦ zählt nicht zu den Vierecken ...
◦ denn Vierecke sind per Definition flach,
◦ sollte besser Dreieckpyramide genannt werden.
◦ wird auch dreidimensionales Simplex genannt.
◦ Mehr unter => Dreieckspyramide

Tetraeder im engeren Sinn


◦ alle vier Dreiecksflächen sind gleich groß,
◦ alle vier Dreiecksflächen sind gleichseitig,
◦ die Pyramide heißt dann auch regelmäßig,
◦ statt regelmäßig kann man auch regulär sagen,
◦ ist einer der fünf platonischen Körper,
◦ wird auch Disphenoid genannt.
◦ Siehe auch => Disphenoid

Berechnung


◦ Für die Oberfläche, das Volumen und die Höhe gibt es Formeln.
◦ Mehr dazu unter => Tetraederformeln

Tipps


◦ Laut Duden heißt es "das Tetraeder".
◦ In Österreich sagt man auch "der Tetraeder".

Synonyme


=> Tetraeder
=> Vierflach
=> Vierflächner
=> regulärer Tetraeder
=> Disphenoid