Präadaptation


Evolution


Definition


Vogelfedern sind perfekt angepasst an den Flug durch die Luft. Sie entstanden aber zunächst zur Isolierung von Tierkörpern. Aber bereits als Wärmeschutz hatten die Feder die Fähigkeit, beim Springen durch die Luft den Körper länger in der Luft zu halten oder besser steuerbar zu machen. Sie wären also bereits hilfreich für kurze Flüge gewesen, bevor Tiere solche Flüge durchführten. Eine vorherige Anpassung in der Evolution nennt man eine Präadaptation oder auch Präadaption. Siehe auch => Evolution

Literatur


◦ [1] S. Lorenzen: Die Bedeutung synergetischer Modelle für das Verständnis der Makroevolution. In: Eclogae Geologicae Helvetiae. 81, Nr. 3, 1988, S. 927–933.