Mehlmuck als hessischer Dialekt


Hanauer Gegend


Übersetzung


(gesproche eher „Mäh“) ein heute (2001) noch gebrauchter Ausdruck für eine besonders lustlose, korpulente Person. „Die aahl Mählmuck lait schon widder uffm Sofa anstatts dass se was vernünftisches schaffe däht!“.