Kreisring


Lochkreis


Definition


Ein Kreis mit einem Loch in der Mitte: ein Kreisring hat als Randlinien zwei Kreise: der innere Kreis muss dabei kleiner sein als der äußere Kreis. Zudem müssen die zwei Kreise konzentrisch sein. Konzentrisch meint, dass sie denselben Mittelpunkt haben. Der innere Kreis liegt also genau in der Mitte des äußeren Kreises. Siehe auch => konzentrisch

Radien


Man unterscheidet den Außenradius R des äußeren Kreises vom Innenradius r des innenren Kreises. Siehe auch unter => Innenradius

Umfang


Ein Kreisring hat zwei Umfänge: einen Innenumfang und einen Außenumfang. Diese Begriffe werden zum Beispiel von Goldschmieden im Zusammenhangen mit Ringen benutzt. Der Umfang eines Kreises kann zum Beispiel angegeben werden in Zentimetern oder Metern. Er ist gegeben über U=2·Pi·r, mehr unter => Kreisumfang

Fläche


Der Flächennhalt eines Kreisringes kann einfach berechnet werden: Man berechnet den Inhalt des äußeren Kreises (πR²)und zieht davon den Inhalt des inneren Kreises (πr²) ab. Mehr unter => Kreisringfläche

Volumen


Ein Kreisring ist eine 2D-Figur und damit flach, also auch ohne Höhe oder Volumen. Ein Kreisring mit Volumen ist am ehesten ein Kreisring oder ein Torus. Siehe mehr dazu unter => Ringvolumen

Flächeninhalt berechnen


Von einem Kreisring kann man den Flächeninhalt