Geradlinig unbeschleunigte Bewegung


Physik


Definition


Geradeaus, immer gleich schnell: die geradlinig unbeschleunigte Bewegung wird oft kurz auch gleichförmige Bewegung genannt: Ein Gegenstand kann so betrachtet werden, also ob er sich auf einer geraden Linie bewegt und dabei seine Geschwindigkeit entlang diese Linie nicht verändert.

Welche grundlegenden Formeln gelten?


◦ s = so + v·t
◦ v = konstant
◦ s = v·t
◦ v = s:t
◦ a = 0

Legende


◦ s = Streckenpunkt zum Zeitpunkt t
◦ v = Die (gleichbleibende) Geschwindigkeit
◦ t = Die Zeit, während der sich etwas bewegt
◦ so = (sprich: ess-null) Strecke zum Beginn der Bewegung (t=0)

Was wären Beispiele?


◦ Eine Lokomotive die mit gleicher Geschwindigkeit auf einer geraden Strecke fährt => Eisenbahngeschwindigkeiten
◦ Ein Schiff, das mit gleicher Geschwindigkeit geradeaus übers Meer fährt => Schiffsgeschwindigkeiten
◦ Ein Flugzeug, das mit immer gleicher Geschwindigkeit geradeaus fliegt => Flugzeuggeschwindigkeiten

Was wären Gegenbeispiele?


◦ Ein Uhrzeiger (nicht geradlinig) => Kreisbewegung
◦ Ein fallender Stein (wird immer schneller) => geradlinig beschleunigt
◦ Ein Raumschiff zum Mars (ständiger Richtungswechsel => Hohmann-Transfer

Was wäre das mathematisch?


◦ Proportionale Funktionen [ohne so]
◦ Lineare Funktionen [mit so]

Tipps


◦ 150 Minuten dauern so lang wie 2,5 Stunden => Minuten in Stunden
◦ 2,5 Stunden dauern so lang wie 150 Minuten => Stunden in Minuten
◦ 5 m/s sind so schnell wie 18 km/h => Meter pro Sekunde in Kilometer pro Stunde
◦ 18 km/s sind so schnell wie 5 m/s => Kilometer pro Stunde in Meter pro Sekunde
◦ Die Geschwindigkeit v ist immer gleich, man sagt auch => konstant
◦ Die Beschleunigung a ist immer 0, man sagt auch => unbeschleunigt

Aufgaben


Einige gemischte Aufgaben zur geradelinig unbeschleunigten Bewegung sind hier als Quickcheck zusammengestellt. Zu jeder Aufgabe gibt es auch eine Lösung. Direkt zu den Aufgaben geht es über => qck