Parallelkongruent


Geometrie


Definition


Zwei Flächen sind genau dann zueinander parallelkongruent, wenn die eine Fläche alleine durch eine Verschiebung aus der anderen Fläche erzeugt werden kann. Man darf als keine Drehung verwenden. Siehe auch => Verschiebung

Quelle


◦ [1] Sinngemäß nach: Prisma. In: Guido Walz: Spektrum Lexikon der Mathematik. Band 4: Moo bis Sch; 2002; ISBN: 3-8274-0436-3. https://www.spektrum.de/lexikon/mathematik/prisma/8095