Paläozän


Erdgeschichte


Basiswissen


Das Paläozän ist in der Erdgeschichte der Zeitraum von vor rund 66 Millionen Jahren bis vor etwa 56 Millionen Jahren. nach dem Aussterben der Dinosaurier am Ende der Kreidezeit entwickelten sich jetzt die Säugetiere von kleinen Formen hin vor allem in die Größe und die Vielfalt. Das Paläozan dauerte rund 10 Millionen Jahre. Als es zu Ende ging lagen noch immer gut 56 Millionen Jahre Erdgeschichte in der Zukunft, bis zum Heute. Am Ende des Paläozäns kam es zu einer drastischen Aufheizung der Erde. Lies mehr unter => Eozän

Name


Der Name stammt von Paläo für alt und Eos als Göttin der Morgenröte. Er meint also wörtlich: die alte Zeit der Morgenröte. Poetisierend steht die Morgenröte für die lansam beginnende Dominanz der Säugetiere. Auf das Paläozän folgte das => Eozän

Literatur


◦ [1] Sev Kender, Kara Bogus, Gunver K. Pedersen, Karen Dybkjær, Tamsin A. Mather, Erica Mariani, Andy Ridgwell, James B. Riding, Thomas Wagner, Stephen P. Hesselbo, Melanie J. Leng: Paleocene/Eocene carbon feedbacks triggered by volcanic activity. In: Nature Communications. 12, Nr. 1, 31. August 2021, ISSN 2041-1723, S. 5186. doi:10.1038/s41467-021-25536-0.