WH54 Fachwortlexikon
Lernwerkstatt Aachen GbR
Mathematik | Physik | Chemie


Bildbeschreibung und Urheberrecht

Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski


Ein russischer Raketenpionier und Panpsychist


Basiswissen


Ziolkowski lebte von 1857 bis 1935. Im Jahr 1903 veröffentlichte er die Raketenformel. Sie gilt noch heute als rechnerische Grundlage für die Raumfahrt mit Raketen. In seinen letzten Lebensjahren schrieb Ziolkowski mehrere Abhandlungen zu außerirdischem Leben.

Kindheit


Ziolkowski wuchs nahe Moskau auf. Mit 10 Jahren wurde er infolge einer Krankheit taub und verließ die Schule. Er lernte dann autodidaktisch zuhause. An der Universität Moskau studierte er später Physik, Astronomie, Mechanik und Geometrie. In dieser Zeit lernte er den Panpsychisten Nikolai Fjodorowitsch Fjodorow kennen. Anschließend gründete er eine Familie und arbeitete als Mathematik-Lehrer.

Wissenschaft


Seit etwa 1885, beschäftigte sich Ziolkowski ernsthaft mit metallenen Ganzkörper-Luftschiffen (später Zeppelin genannt), einem Weltraum-Lift und führte Messungen zu Luftwiderständen verschiedener Körper durch. 1903 veröffentlichte er dann seine berühmte Raketengrundgleichung oder => Raketenformel

Philosophie


1928 veröffentlichte Ziolkowskis sein Buch "The Will of the Universe. The Unknown Intelligence" (existiert wahrscheinlich nur auf Russisch). In insgesamt 4 Artikeln aus den frühen 1930er Jahren stellte Ziolkowski seine Philosophie in kleineren Abhandlungen dar: The Monism of the Universe (1931), Synopsis of Cosmic Philosophy, The Eternal Activity of the Universe, There are also Planets Orbiting other Suns, and The Planets are Occupied by Living Beings (1933). In dem letzten Artikel schrieb er: "people deny the presence of intelligent beings on other planets of the universe: if these beings exist they would have visited earth. If they exist they would have given us some sign of their existence." Ziolkowski formulierte damit bereits klar das sogenannte => Fermi-Paradoxon

Literatur


Vladimir Lytkin, Ben Finney, Liudmila Alepko: Tsiolkovsky, Russian Cosmism and Extraterrestrial Intelligence. In: Q. J. R. astr. Soc. (1995), 36, 369-376. Link: http://adsabs.harvard.edu/abs/1995QJRAS..36..369L

Verwandte Themen













© Lernwerkstatt Aachen GbR, 2010-2021