Kapital


Wirtschaftlich


Basiswissen


In der Wirtschaft bezeichnet Kapital Geld oder andere Werte mit denen man wiederum Geld erwirtschaften kann. Man spricht auch von Produktionsgütern. In der Schule taucht das Wort Kapital meistens im Zusammenhang mit der Zinsrechnung auf. Dort meint Kapital meist immer Geld auf einem Bankkonto, für das man Zinsen bekommt. In Formeln wird es auch oft Guthaben genannt. Die übliche Akbürkzung ist ein großes K.

Was meint Kapital im erweiterten Sinn?


In der Soziologie und den Wirtschaftswissenschaften meint Kapital jedes Vermögen, mit dem man Geld erwirtschaften könnte: Grundstücke, Häuser, Maschinen, Patente und vieles mehr.

Was ist ein Kapitalist?


Als Kapitalist bezeichnet man zunächst ganz wertneutral eine Person, die ügrößere Mengen Kapital besitzt und dieses dafür verwendet, wiederum weiteres Kapital damit zu erwirtschaften. In politischen Auseinandersetzungen wird das Wort oft abwertend für Personen verwendet, denen man unterstellt, ihr Kapitel nur egoistisch zu Eigenzwecken zu verwenden ohne an das Gemeinwohl zu denken. Lies mehr unter => Kapitalist

Kapital in der Zinsrechnung


In der Zinsrechnung wird Kapital meist mit einem großen K abgekürzt. Es steht dann oft für den Geldbetrag am Anfang einer Sparzeit. Siehe auch auch die => Zinseszinsformel