Fahrrad


­čÜ▓ Definition


Basiswissen


Ein Fahrrad ist ein Zweirad das aktiv und ausschlie├člich durch Muskelkraft des eigenen K├Ârpers angetrieben wird und dabei in der Regel einspurig ist. Hier stehen einige Grunddaten zu Fahrr├Ądern.

Geschwindigkeiten


Langsames Bummelfahren sind etwa 10 km/h, normales Fahren durch die Stadt oder ├╝ber Land liegt bei etwa 20 km/h. Sehr schnell f├╝r Laien sind 30 km/h. Die Durchschnittsgeschwindigkeit bei der Tour de France liegt bei etwa 41 km/h. Mehr unter => Fahrradprofi

Gewichte


W├Ąhlt man extrem leicht Bauteile und l├Ąsst alles technisch ├╝berfl├╝ssige weg, kann man auf etwa 5 kg kommen. Hier stehen einige Gewichte, die in einem Fahrradverleih aus Hamburg [1] durch Messung und Mittelwertbildung bestimmt wurden:

◦ Citybikes aus Stahl mit Vollausstattung, (Nabendynamos, 7-Gang Nabenschaltung, Schutzbleche, Stahlgep├Ącktr├Ąger und Stahllenker): 19 bis 20 kg
◦ Trekkingr├Ąder aus Stahl/Aluminium mit Vollausstattung: 16 bis 19 kg
◦ Mountain Bikes* (26 Zoll), aus Aluminium ohne Federgabel: ewa 14 kg
◦ Klassischen Rennr├Ąder (Stahlrahmen, 80-er Jahre), z. B.: 11,5 kg

Quellen


◦ [1] Stefan Petersen, Hamburg anders erfahren, Segeberger Chaussee 329, D-22851 Norderstedt. Fahrradverleih. Angaben von der Internetseite entnommen (April 2021).