Ungefähr



Basiswissen


10 geteilt durch 3 gibt ungefähr 3,3. Man schreibt kurz: 10:3 ≈ 3,33. Viele Aufgaben werden sehr viel leichter, wenn man mit ungefähren Zahlen rechnet. Die Lösung wird dadurch nicht falsch sondern oft sogar besser. Das ist hier kurz erläutert.

Praktisches Beispiel


Man bekommt 20 Euro in Münzen und möchte diese gleichmäßig unter 3 Personen aufteilen. Man gibt 20 geteilt durch 3 in einen Taschenrechner ein. Der Taschenrechner gibt als Ergebnis aus: 6,666666666. Die zweite Nachkommastelle meint Cent. Die dritte Nachkomastelle meint Zehntel Cent und die vierte sogar Hundertstel Cent. Mit Bargeld kann man aber keine Zehnter oder Hunderstel Cent verteilen. Aber der dritte Nachkommastelle wäre das Ergebnis 6,666666666 in einer Sachaufgabe also irreführen oder falsch. Die korrekte Antwort ist dann das gerundendete Ergebnis: 20:3 ≈ 6,66 - lies mehr unter => runden

Irrationale Zahlen


Pi oder die eulersche Zahl e sowie viele weitere: es gibt Zahlen, die man weder als Bruch schreiben kann noch als eine Dezimalzahl mit einer endlichen Anzahl von Nachkommastellen. Das heißt: diese Zahlen haben unendliche viele Nachkommastellen bei denen niemals ein wiederkehrerendes Muster auftritt. Es ist unmöglich, eine solche Zahl exakt zu schreiben. Man muss immer an irgendeiner Stelle runden. Man schreibt dann zum Beispiel für die Kreiszahl pi: π≈3,14 - lies mehr unter => irrationale Zahl

Synonyme


=> Ungefähr
=> etwa
=> in etwa
=> ca
=> zirka
=> pi mal Daumen