WH54 Fachwortlexikon
Lernwerkstatt Aachen GbR
Mathematik | Physik | Chemie


Bildbeschreibung und Urheberrecht

Partielle Funktion


Mathematik


Kurzinfo


X ⇀ Y heißt: jedem Element x einer Menge X ist höchstens ein Element y der Menge Y zugeordnet. Es darf x-Werte ohne y-Wert geben. Aber wenn einem x-Wert ein y-Wert zugeordnet ist, dann nur genau eins. Siehe auch => Relationen [Arten]

Was heißt partiell in diesem Zusammenhang?


◦ Partiell heißt so viel wie teilweise (englisch: in parts).
◦ Bei einer partiellen Funktion müssen nicht alle Elemente der Quellmenge benutzt sein.
◦ Die Quellmenge sind alle Elemente, zu denen eventuell ein Wert der Zielmenge gehören soll (aber nicht muss).
◦ Man kann die Quellmenge auch nur teilweise (partiell) benutzen.
◦ Dann ist die Funktion eine partielle Funktion.

Beispiel Wetterstationen


◦ Ein Wetterdienst betreibt 5 Wetterstationen.
◦ Zu jedem Zeitpunkt soll jeder Station genau eine Windgewschwindigkeit zugeordnet sein.
◦ Es kann aber sein, dass das Windmessgerät manchmal ausfällt oder unsinnige Werte anzeigt, die man ignorieren möchte.
◦ Man definiert dann die 5 Wetterstationen als Elemente der Quellmenge.
◦ Die möglichen Windgeschwindigkeiten sind dann entsprechen die Zielmenge.
◦ Wenn nicht jeder Wetterstationen immer ein Windgeschwindgkeitswert ...
◦ zugeorndet sein muss, dann hat man eine partielle Funktion

Verwandte Themen





Defintionsmenge








© Lernwerkstatt Aachen GbR, 2010-2021