Parabolantenne


📡 SchĂŒssleartige Wanne mit EmpfĂ€nger im Brennpunkt


Basiswissen


Die „FernsehschĂŒssel ist eine klassische Parabolantenne: Parabolantennen funktionieren genauso wie Parabolspiegel. Soll sichtbares Licht gebĂŒndelt werden, spricht man von einem Spiegel. Sollen unsichtbare elektromagnetische Wellen gebĂŒndelt werden, spricht man von einer Parabolantenne.

Wozu sind Parabolantennen nĂŒtzlich?


Parabolantennen werden zum Beispiel zum Empfang von FernsehgerĂ€ten aber auch zum Auffangen von kosmischen Radiowellen verwendet. Viele berĂŒhmte Radioteleskope sind als Parabolantennen gebaut. Mathematisch gesehen nennt man die Form => Paraboloid

Funktionsprinzip


Einfallende elektromagnetische Strahlen stellt man sich als gerade Linien vor. Sie kommen fast exakt aus großer Höhe von Satelliten oder von kosmischen Strahlungsquellen. Treffen parallele Strahlen auf die konkave (vertiefte) Seite einer Parabolantenne, dann werden sie immer so reflektiert, dass sie nach dem Verlassen der AntennenoberflĂ€che gemeinsam durch einen Punkt gehen. Dieser Punkt heißt Brennpunkt der Parabel. Dort wirkt dann die Strahlung am stĂ€rksten, da sich dort alle Strahlen addieren. Genau im Brennpunkt hĂ€ngt dann ein Detektor. Der Detektor wandelt die Strahlung um in elektrischen Strom. Siehe auch => Parabelbrennpunkt