Traumreise nach Pangäa



Basiswissen


In der Mathematik, Physik oder Chemie: kurze Erklärung von Fachworten, Symbolen und Formeln
--- Hinflug von Aachen nach Pangäa, etwa 3 bis 4 Minuten ---


Wir sitzen auf dem Boden.


Der Boden ist ein fliegender Teppich.


Langsam schweben wir damit aus dem Fenster.

Schon sehen wir die Dächer der Stadt unter uns.

Jetzt ist es ganz still.


Wir fliegen jetzt rückwärts durch die Zeit.

Unter uns trappeln Pferde mit Kutschen durch die Stadt.

Am Rand der Statdt siehst du eine Stadtmauer.

Vor der Stadt liegt eine grüne Wiese.


Siehst du die Ritter dort?


Ein Ritter winkt uns zu.


Ob das Karl der Große war?


Weiter fliegen wir in der Zeit zurück.


Unter uns liegt Schnee.


Es ist kalt - wir sind in der Eiszeit!

Eine Mammut-Familie grast gemütlich unter uns.

Hörst die, wie sie das Gras rupfen?


Langsam wird es wieder wärmer.


wir hören ein ruhiges Meeresrauschen.


Wir schweben zum Meer.


Unter uns tummeln sich Krokodile und Nilpferde.

Ganz weit weg hören wir ein Donnergrollen.

Jetzt sind unter uns Dinosaurier.


Im flachen Meer schwimmt ein riesiger Mosasaurus.

Er sieht aus wie Fisch-Krokodil.

Wir schweben jetzt mit unserem Teppich nach oben.

Die Welt unter uns wird kleiner.


Wir sehen sie als blaue Kugel mit den Kontinenten.

Sie bewegen sich langsam aufeinander zu.


Die Meere zwischen ihnen werden schmaler.

Jetzt sind sie alle zusammen.


Wir sind angekommen in Pangäa.


Unter uns ist Afrika.


Langsam schweben wir nach unten.


Das Land ist trocken und kühl.


Behutsam setzt der Teppich auf.


Es ist still.


Vorsichtig strecken wir alle Glieder aus.

Wir öffnen die Augen.




--- Rückflug über den Steinkohlenwald, etwa 2,5 bis 3 Minuten ---

Wir schließen die Augen und schweben wieder nach oben.

Wir sind wieder hoch über Afrika. Die Sonne scheint.

Wir fliegen noch etwas zurück in der Zeit.

Die Landschaft unter uns verändert sich.


Weit im Norden, dort wo heute Aachen ist, breitet sich ein grüner Urwald aus.

Es ist sehr warm.


Eine große bunte Libelle fliegt durch die Bäume. Das ist der Steinkohlenwald!

Große Lurche kriechen durch das Gehölz.


Wir verabschieden uns Libelle und Lurch und fliegen wieder zurück.

Unter uns tauchen wieder die Dinosaurier auf.

Langsam brechen die Kontinente auseinander.

Durch das flache warme Meer schlängelt sich der riesige Maassaurier.

Jetzt spüren wir wieder die große Explosion. Das war der Meteorit, der die Dinosaurier aussterben ließ.

Wir schweben zurück in die Gegend von Aachen. Dort ist es warm.

Wieder sehen wieder Krokodile und Nilpferde.

Dann kommt die Eiszeit.


Wir winken der Mammutfamilie zu.


Jetzt weicht auch das Eis.


In dem großen Wald unter uns entstehen die ersten Häuser von Aachen.

Wieder sehen wieder Ritter in bunten Gewändern. Das ist bestimmt Kaiser Karl mit seinem Gefolge.

Pferdekutschen fahren durch die Straßen.


Als wir wieder hinsehen sind es Autos.


Das bunte Treiben der Stadt hat uns wieder.

Wir sind wieder zuhause.


Langsam landen wir und öffnen die Augen.