Fieseler Storch


Daten


Basiswissen


Der Fieseler Storch war ein kleines Propellerflugzeug. Mit nur 45 Metern kam es mit extrem kurzen Startstrecken aus. Zum Landen genügten sogar 18 Meter.

Was war der Storch?


◦ Ein einmotoriger Hochdecker (Flügel oben).
◦ Er wurde gebaut von 1937 bis in die 1950er Jahre.
◦ Berühmt war er wegen seiner Langsamflugeigenschaften.
◦ Er konnte bis zu 50 km/h langsam fliegen (sehr langsam).
◦ Deswegen braucht er auch nur kurze Start- und Landebahnen.

In Zahlen


◦ Leistung: etwa 177 kW
◦ Geschwindigkeit: 176 km/h
◦ Minimalgeschwindigkeit: 50 km/h
◦ Startstrecke: 45 m
◦ Landestrecke: 18 m
◦ Dienstgipfelhöhe: 4600 m
◦ Reichweite: 385 km
◦ Leergewicht: 930 kg
◦ Maximale Startmasse: 1325 kg
◦ Spannweite: 14,25 m
◦ Länge: 9,90 m
◦ Höhe: 3,05 m
◦ Gesamtproduktion: 2867 Stück