Hebel


Physik


Basiswissen


Als Hebel bezeichnet man einfache Maschinen, mit denen man benötigte Kräfte verringern und Hebewege dabei gleichzeitig vergrößern kann. Man unterscheidet einseitige und zweiseitige Hebel.

Einseitiger Hebel


Ein Balken ist an einem seiner zwei Ende drehbar gelagert. Meist recht nahe an diesem Drehpunkt befindet sich die Last. Als Last bezeichnet man den Gegenstand den man heben möchte. Sehr weit vom Drehpunkt entfernt greift man selbst an. Die eigene Entfernung zum Drehpunkt ist der Kraftarm. Lies mehr unter => einseitiger Hebel

Zweiseitiger Hebel


Ein Balken ist irgendwo zwischen seinen zwei Enden drehbar gelagert. Die Last befindet sich auf der einen Seite der Lagerung, ein Mensch greift dann an der anderen Seite der Lagerung an. Lies mehr unter => zweiseitiger Hebel

Was ist das Hebelparadoxon?


◦ Man stützt von unten einen Balken mit den eigenen Armen ab.
◦ Am Ende des Balkens ist ein schweres Gewicht.
◦ Um weniger Kraft zu benötigen, muss man sich auf das Gewicht zubewegen.
◦ Lies mehr unter => Hebelparadoxon