Aerodynamischer Auftrieb


🩈 Entsteht nur durch Bewegung


Basiswissen


Dynamisch heißt so viel wie: durch Bewegung entstanden. Aerodynamischer Auftrieb entsteht durch eine ausreichend schnelle Bewegung von Gas, z. B. Luft, ĂŒber eine geeignet geformte OberflĂ€che.

Hintergrundwissen


Strömt Luft ausreichend schnell ĂŒber die TragflĂ€chen eines Flugzeuges entsteht eine nach oben gerichtete Kraft, die sogenannte Auftriebskraft. FluggerĂ€te die diesen Effekt nutzen nennt man Flugzeuge. Eine andere Art der Erzeugung von Auftrieb nutzen zum Beispiel Ballone und Luftschiffe. Siehe dazu unter => statischer Auftrieb

Ist der aerodynamische Auftrieb vollstÀndig geklÀrt?


Der dynamische Auftrieb an FlĂŒgeln lĂ€sst sich durch mathematische Formeln in vielen FĂ€llen sehr gut vorausberechnen. Seine physikalischen Ursachen sind aber nicht abschließend geklĂ€rt. Keines der ĂŒblicherweise herangezogenen Wirkprinzipien kann alle beobachteten PhĂ€nomene erklĂ€ren. Zum einen wird der Auftrieb ĂŒber Satz von Bernoulli erklĂ€rt: die Luft, die oberhalb eines FlĂŒgels entlangströmt bewegt sich schneller als die Teilchen unterhalb des FlĂŒgels. Dadurch entsteht an der Oberseite ein Unterdruck, der den Auftrieb verursacht. Es ist hierbei aber völlig unklar, warum die Luft an der FlĂŒgeloberseite beschleunigt werden soll. Eine zweite ErklĂ€rung geht davon aus, dass der FlĂŒgel den Luftstrom leicht nach unten ablenkt. Dadurch wird ein nach oben gerichteter Impuls auf das Flugzeug ĂŒbertragen. Dieser Ansatz kann aber nicht den (auch messbaren) Unterdruck an der FlĂŒgeloberseite erklĂ€ren. [1][2]

Literatur


◦ [1] Ed Regis: Das Geheimnis des Fliegens. In: Spektrum der Wissenschaft, Mai 2020, Seite 52 ff.
◦ [2] Dough McLean: Understanding Aerodynamics: Arguing from the Real Physics. Wiley (Herausgeber). ISBN: 978-1119967514