Kugelkalottenfläche


Formel


Basiswissen


2·Pi·rh oder Pi(a²+h²) sind zwei Formeln zur Berechnung: die Kugelkalottenfläche ist die rundlich gewölte Fläche eines Stückes, das man gedanklich mit einem geraden Messerschnitt von einer Kugel abschneiden könnte. Das ist hier kurz erklärt.

Was ist das?


◦ Nur der gewölbte Teil eines Kugelabschnittes
◦ Von der Form so etwas wie eine Schüssel
◦ Und davon die Oberfläche, zum Beispiel in Quadratzentimetern
◦ Die Oberfläche meint nur den nach außen zeigenden Teil.
◦ Der nach innen zeigende Teil der Kalotte (Schüssel), gehört nicht zur Oberfläche.

Formeln


◦ M = 2·Pi·rh
◦ M = Pi(a²+h²)

Legende


◦ M = Kugelkalottenflächen, zum Beispiel in cm²
◦ Pi = Kreiszahl, etwa 3,14
◦ r = Radius der ursprünglichen ganzen Kugel
◦ h = Höhe des => Kugelabschnitt[s]