Abgasskandal


Automobilbranche


Basiswissen


Mehrere deutsche und europäische Automobilhersteller (VW, Audi, Porsche etc.) hatten über Jahre hinweg illegale Abschalteinrichtungen für Abgasreinigungen betrieben. Fuhr ein Auto auf einen Prüfstand, erkannte eine Software dies und schaltete eine gesetzlich vorgeschriebene Abgasreinigung ein. Nach der Fahrt auf dem Prüfstand wurde die Reinigung wieder abgeschaltet, wodurch der Motor mehr Leistung bei weniger Treibstoffverbrauch erzielte. Gleichzeitig wurden dadurch aber auch mehr Stickoxide im Straßenverkehr ausgestoßen als zulässig (Am 17. Dezember 2020 bestätigte der Europäische Gerichtshof in Luxemburg die Praktiken endgültig für illegal.) Bahnbrechend ist hier das Urteil eines Londoner Gerichts, demnach der Tod eines 9 jähriges Mädchens in London im Jahr 2013 ursächlich auf NO2 (Stickoxide) zurückzuführen ist.