Zeitdauer


Eine Zeit von … bis


Basiswissen


Im Jahr 1906 erschütterte ein Starkes Erdbeben die Stadt San Franzisko an der Pazifikküste der USA. Das Hauptbeben dauerte nur 42 Sekunden. Die darauffolgenden Feuer aber hatte eine Zeitdauer von vielen Tagen. Das Wort Zeitdauer wird hier kurz erklärt.

Definition


Eine Zeitdauer ist die zeitliche Länge eines Zeitraumes, zum Beispiel angegeben in Sekunden, Minuten, Stunden, Tagen oder Jahren. Dabei interessieren der genaue Zeitpunkt des Beginns und Endes nicht: die Dinosaurier beherrschten die Erde über eine Zeitdauer von mehr als 100 Millionen Jahren. Sollen auch Anfang und Ende mit angegeben werden, spricht man eher von einem => Zeitraum

Mathematisch als Delta t


Eine Zeitdauer wird in der Mathematik oft als Delta t angegeben. Das große griechische Delta steht dabei für das deutsche Wort Unterschied (D wie Differenz). Der Unterschied zwischen zwei Zeiten ist dann auch gleich der Zeitdauer. Man rechnet: die spätere Zeit minus die frühere Zeit oder kurz: t2-t1. Das Ergebnis ist die Zeitdauer.