Pulsberuhigungsversuch


Anleitung


Basiswissen


Der Versuch dauer gut eine viertel bis eine halbe Stunde und man macht ihn am besten zu zweit: nach einer starken körperlichen Anstrengung wird gemessen, wie der erhöhte Puls langsam wieder auf seinen Normalwert zurückgeht.

Kurzanleitung


Man hält eine Stoppuhr und einen Notizzettel mit Stift bereitet. Man misst die Anzahl der Herzschläge, die man in 15 Sekunden macht. Diese Zahl mit 4 multiplziert ist der Ruhepuls. Dann macht einer Person 50 sehr schnelle Kniebeugen: mit aufrechtem Oberkörper und waagrecht nach vorne gestreckten Armen geht sie tief in die Hocke nach unten und richtet sich dann wieder auf. Dann höhrt sie auf. Die zweite Person startet dann die Stoppuhr. Man misst wieder den Puls wie oben erklärt. Zu jeder vollen Minute misst man dann immer wieder neu den Puls und notiert den Wert. Das macht man so lange, bis die Sportperson wieder ihren ursprünglichen Ruhepuls erreicht hat.

Funktionsgraph zeichnen


Aus den Werten kann man dann einen Graph anfertigen: die x-Achse steht für die Minuten seit Ende der Sportphase. Die y-Achse steht für den jeweils zu vollen Minuten gemessenen Puls.