Gleitzahl


Fliegerei


Definition


Ein sehr gutes Segelflugzeug erreicht eine Gleitzahl E von etwa 70. Das heißt, dass es für einen Meter Höhenverlust 70 Meter horizontale Strecke zurücklegen kann. Je größer die Gleitzahl, desto weiter kann ein Flugzeug ohne eigenen Antrieb segeln.

Was ist die Gleitzahl?


◦ Wie viel mal so weit man horizontal gleitet wie man an Höhe verliert.
◦ Wenn man beim Gleiten also einen Meter an Höhe verloren hat,
◦ dann ist man eine bestimmte Strecke horizontal geflogen.
◦ Diese horizontale Strecke ist die Gleitzahl E.

Was heißt gleiten?


◦ Vom Gleiten oder Gleitflug spricht man bei Vögeln und Fluggeräten.
◦ Beim Gleiten wird keine Antriebsleistung aufgebracht.
◦ Vögel würden also nicht mit den Flügeln schlagen ...
◦ und Flugzeuge hätten die Triebwerke ausgeschaltet.
◦ Wenn man dann geradeaus segelt, dann gleitet man.
◦ Beim Gleiten verliert man immer an Höhe.
◦ (Es darf keine Aufwinde geben.)
◦ Siehe auch => Gleitflug

Können auch Düsenflugzeuge gleiten?


◦ Ja, und zwar sogar recht weit:
◦ Ein Düsenflugzeug wie der Airbus A340 hat eine Gleitzahl von 16.
◦ Wenn er also die Triebwerke ausstellt, dann würde es gleiten.
◦ Wenn er einen Meter an Höhe verliert, dann würde ...
◦ er 16 Meter in horizontaler Richtung weiter kommen.
◦ Aus 10 km Höhe könnte er also 160 km weit gleiten.

Sonstiges


◦ Die Gleitzahl wird oft mit einem großen lateinischen E abgekürzt.
◦ Manchmal dient als Abkürzung auch das => kleine griechische Eta
◦ Der Arcuscotangens der Gleitzahl heißt => Gleitwinkel
◦ Der Kehrwert der Gleitzahl heißt => Gleitverhältnis

Was ist der Unterschied zum Gleitwinkel?


Der Gleitwinkel in Grad ist ein Neigungswinkel. Er zeigt von der Horizontalen (Waagrechten) nach unten. Je größer der Gleitwinkel, desto steiler nach unten der Flug. Das heißt: eine größere Gleitzahl (flacher Flug) gibt einen kleineren Gleitwinkel.

Wie rechnet man die Gleitzahl um in einen Gleitwinkel?


Kennt man die Gleitzahl, z. B. 70 für ein sehr gutes Segelflugzeug, dann ist der Gleitwinkel der Arcuscotangens der Gleitzahl. Für eine Gleitzahl von 70 ergibt sich ein Gleitwinkel von rund 0,818°. Ein Segelflugzeug für Flugschüler hat typischerweise ein egleitzahl von zum Beispiel 25. Das entspricht einem Gleitwinkel von 2,291°. Lies mehr unter => Gleitzahl in Gleitwinkel

Wie rechnet man einen Gleitwinkel um in eine Gleitzahl?


Gleitwinkel und davon den Arcuscotangens aus einer Tabelle ablesen: Das Ergebnis ist die Gleitzahl. Ein Airbus A340 hat zum Beispiel bei einer Fluggeschwindigkeit von 390 km/h einen Gleitwinkel von zum Beispiel 3,576°. Das ergibt eine Gleitzahl von 16. Mehr unter => Gleitwinkel in Gleitzahl