Gleitwinkel


Fliegerei


Definition


Der Gleitwinkel gibt den Winkel an, unter dem ein Flugzeug im antriebsfreien Zustand (Gleitflug) gegen die Horizontale nach unten gleitet. Wie schnell ein Flugzeug mit Antrieb sinkt sagt die Sinkrate. Ein Gleitwinkel von 0° wäre ein waagrechter (horizontaler) Flug, ein Gleitwinkel von 90° wäre ein senkrechter Absturz. Je kleiner der Gleitwinkel, desto flacher der Flug.

Was bedeutet das beim Landen?


Beim Landen bleiben Flugzeugmotoren normalerweise eingeschaltet. Man segelt dann nicht und kann deshalb auch flachere Winkel wählen. Der normale Winkel unter dem ein Flugzeug landet ist etwa 3 Grad. Das heißt, für 19 Meter in horizontaler Richtung verliert das Flugzeug etwa einen Meter an Höhe.

Rechnungen


◦ Der Kehrwert des Tangens des Gleitwinkels gibt die => Gleitzahl
◦ Der Tangens des Gleitwinkels gibt das => Gleitverhältnis
◦ Der Kotangens des Gleitwinkels gibt die => Gleitzahl